Versöhnlicher Abschluss der Damen in der Halle

Die Damen des 1.FCLL04 spielten ihr letztes Hallenturnier in Gechingen, und konnten im Gegensatz zur Vorwoche zum Teil durchaus überzeugen. Trotzdem reichte es in einem starken Teilnehmerfeld gegen ausnahmslos höherklassige Gegner nicht für ganz vorne. Diesmal wurden relativ viele Tore erzielt und läuferisch alles abgerufen, allerdings führten mehrere Aussetzter in der Defensive zum Ausscheiden. Dank an die Gastgeber aus Gechingen für ein extrem gut organsiertes Turnier auf hohem Niveau!

Die 3 Hallenturniere haben gezeigt, dass wir sicherlich auf dem Feld(wo es darauf ankommt) stärker einzuschätzen sind, und freuen uns deshalb auf die Rückrunde!

1+

Auch die Damen patzen beim Bernhausener Hallenturnier

Die FCLL-Frauen zeigen beim Hallenturnier in der Rundsporthalle Bernhausen eine unterdurchschnittliche Leistung und scheiden nach der Vorrunde klar aus! Zwar waren 4 von 5 Gegnern aus der Regionenliga bzw. Bezirksstaffel, aber durch viele Unzulänglichkeiten und Unkonzentriertheit wurde sich das Leben selbst schwer gemacht, und ohne Durchschlagskraft in der Offensive kann man dann eben nicht gewinnen. Fazit: Kann mal vorkommen – sollte aber nicht zu oft passieren! Die Gelegenheit zur Besserung bietet sich schon nächsten Samstag.

 

1+

Punktgewinn der Frauen in letzter Sekunde

Die FCLL-Frauen waren zu Gast beim TV Zazenhausen und holen mit einem 2:2 noch einen Punkt nach Vaihingen! Nach vollkommen verschlafener erster Viertelstunde und einigen haarsträubenden Fehlern lagen die FCLL-Mädels nach 13 Minuten 0:2 im Rückstand. Das war dann gegen mit allen erlaubten und unerlaubten Mitteln verteidigende Gastgeberinnen eine extrem schwierige Aufgabe. Zwar kamen die Zazenhäusserinnen über die gesamte Spielzeit nur noch sporadisch zu Kontern, aber den FCLL-Damen gelang es auch kaum eigene Torchancen zu kreieren. Nach dem Anschlusstreffer noch vor dem Seitenwechsel war der FCLL04 durchgehend feldüberlegen und dem Heimteam schwanden die Kräfte, aber es brauchte bis zur 90.Minute um durch Nachschuss nach einem Elfmeter das Unentschieden zu erzwingen. Das war verdient, aber natürlich dennoch glücklich auf Grund des späten Zeitpunktes. Gelernt haben wir heute wieder, dass man gegen solch robust/rustikal agierende Teams von der ersten Sekunde an gegenhalten muss, und nicht erst nach 20 Minuten den Kampf annimmt!

Fazit nach der Vorrunde: Wir überwintern ungeschlagen auf Platz 2, punktgleich mit Herbstmeister TSV Plattenhardt II, und freuen uns auf eine spannenden Rückrunde ab Ende März!

1+