D1 sichert sich Staffelmeisterschaft

Am nachgeholten vorletzten Spieltag hat sich die D1 mit einem 4:0 Sieg beim VfB Obertürkheim vorzeitig die Staffelmeisterschaft und den Aufstieg in die Leistungsstaffel gesichert. Spiel und Witterung waren in der ersten Halbzeit wenig erbaulich. Im Dauerregen erzielte Achley das erste Tor bevor Himo auf dem nassen Kunstrasen kurz vor dem Halbzeitpfiff einen Eckball per Aufsetzer direkt verwandelte. Da der Gegner ein gutes Offensivpressing zeigte, war unser Keeper Iawe häufig als Mitspieler gefragt. Nach dem Wechsel konnten die Gastgeber einen Foulelfmeter parieren und ein Abstaubertor von uns wurde wegen Abseits nicht anerkannt. Nach einer schönen Kombination traf Fabre und nach einer Ecke Bencal zum verdienten und umjubelten Sieg.

 

0

Tabellenführung gesichert

Mit einem 6:3 Auswärtssieg bei der Spvgg Ost hat die D1 ihre weiße Weste gewahrt. Obwohl Oca bereits nach 10 Sekunden mit der 1. Offensivaktion die Führung erzielte, war das Spiel bis Mitte der 2. Halbzeit relativ spannend. Unser team hatte einen schlechten Tag erwischt und so brachten eigene Fehler die Gastgeber zweimal wieder heran. Erst nach dem Wechsel konnte die Führung auf 3 Tore ausgebaut werden, nachdem eine Lösung gegen die gegnerische Abseitsfalle gefunden war. Fazit: auch solche Spiele müssen erstmal gewonnen sein und wenn gleichzeitig die Verfolger Punkte abgeben; haben wir nichts dagegen.

0

D1-Junioren gewinnen in Uhlbach

Nach nervösem Beginn arbeitete sich das team in die Partie und war zunehmend spielbestimmend, mit mehr Ballanteilen und guten Torchancen. Das Spiel entwickelte sich mehr und mehr zu einem privaten Duell zwischen dem exzellenten Uhlbacher Keeper und unserer Offensivabteilung. Unmittelbar nach der Halbzeit fiel dann endlich das verdiente 0:1 durch Oca. Wenige Minuten später parierte der Uhlbacher Keeper einen Foul-9-Meter. Direkt im Anschluss setzte sich Oca energisch auf dem Flügel durch und Fabel verwandelte das stramme Zuspiel zum verdienten und niemals gefährdeten Endstand von 0:2. Fazit: im Gegensatz zum letzten Heimspiel mit 12 Toren und 7 verschiedenen Torschützen war diesmal die Chancenauswertung ausbaufähig.

0