Das Frauen- und Mädchenteam kocht…

Gestern hat sich die Betreuer-Trainer-Mädchen-Abteilung (krankheitsbedingt leider nicht ganz vollständig) zum traditionellen, vorweihnachtlichen Kochevent im Bürgerhaus getroffen. Bei Linsen, asiatischen Leckereien, verschiedenen Kartoffelsalaten (Stuttgart vs Bochum), grandiosen Nachtischen und diversen Kaltgetränken waren wir uns einig, dass unser Mädchen- und Frauenfußball ein gutes Jahr hinter sich und “goldene” Zeiten vor sich hat 😉 Wir haben es sogar geschafft, Corey die Knöpfle-Produktion beizubringen und er kann diese schwäbisch-kulinarische Kulturtechnik ab Mai dann in den USA verbreiten… Und herzlichen Dank an Ricky für die Orga!!!

Frauen gegen Ost: Fairplay sieht anders aus!

Diesmal  kein gewöhnlicher Spielbericht zur Partie gegen Stuttgart-Ost II! Zum Spiel sei nur gesagt dass die FCLL-Damen mit 3:9(1:5) unterliegen und dabei keineswegs schlecht gespielt haben. Eine weitere Bewertung entfällt deshalb, weil die Gegner nach meinen Recherchen jegliches Fairplay vermissen lassen und Wettbewerbsverzehrung betreiben! Gestern wurden mehrere Spielerinnen aus dem Verbandsstaffelkader der 1.Mannschaft eingesetzt! Dies mag den WFV-Regeln nach konform sein, hat aber mit einer fairem Wettbwerb auch deshalb nichts gemein, wenn man die Auftellungen aus den bisherigen Spielen von Stuttgart-Ost mit der gestrigen vergleicht. Als Trainer der FCLL-Mädels(und damit meine ich sämtliche Kollegen unseres Clubs) predigen wir Fairness und Fairplay, Werte die dann in solchen Spielen mit Füßen getreten werden. Uns geht es nicht um die 3 Punkte, sondern um fairen und anständigen Sport, denn wenn wir gegen ein Verbandsstaffelteam antreten dürfen, dann gerne in einem Freundschaftsspiel, aber nicht in der Punkterunde!

 

Kantersieg der Frauen in Kaltental

Die Frauen des 1.FCLL04 waren zu Gast beim VfL Kaltental und gewinnen mit 6:0(3:0)! Nach nochmals 2 kurzfristigen Ausfällen mit gerade einmal 11 Spielerinnen angereist, liefern die FCLL-Mädels eine spielerisch sehr reife Leistung ab. Ball und Gegner wurden vor allem vor der Pause viel laufen gelassen, was zu einer Vielzahl an Möglichkeiten und zu 3 Toren führte. Nach dem Wechsel durch eine weitere angeschlagene Spielerin zu zehnt, wurde der Vorsprung zunächst clever verwaltet, ehe den Gastgeberinnen aus Kaltental die Kräfte schwanden, und noch Tore nachgelegt werden konnten. Ein unter widrigen Umständen sehr abgeklärtes und taktisch geschicktes Verhalten(was den Trainer immer besonders erfreut) führen zu diesem hohen Sieg. Nun freuen wir uns auf ein spielfreies Wochenende, und dass danach wieder einige Mädels zur Verfügung stehen werden, denn bei heute 6 Ausfällen des Stammkaders(+ Abwesenheit einiger B-Juniorinnen) hangeln wir uns derzeit von Woche zu Woche. Auch deshalb ist die heutige Leistung ein großes Lob wert!