David gewinnt gegen Goliath

Wenn die LL Mädchen nach Stuttgart Ost fahren, ist es immer ein bisshen als spiele David gegen Goliath. Aber mit dem guten Turnier der letzten Woche und den richtigen Worten des Coaches im Rücken, zeigten sich die D2-Juniorinnen von der ersten Sekunde an mit großem Siegeswillen. Man hätte sich verwundert die Augen reiben können, über diesen Spielverlauf, hätte man nicht wie ich das Team und die Coaches über die letzten Monate im Training begleitet. Endlich konnten sie in einem Punktspiel zeigen, was sie können. Technisch klasse und vor allem stark in den Zweikämpfen, stand es nach 25 Minuten 0:2 für uns. Nur ein Fernschuß von der Mittellinie konnte unsere stark agierende Abwehr kurz vor der Pause überwinden. Vom heißen Tee gestärkt, den uns die gastgebende Mannschaft netterweise in die Kabine gestellt hatte (lieben Dank hierfür), und wiederum mit den richtigen Worten unterstützt, ging es in eine starke zweite Halbzeit. Ost wollte unbedingt den Ausgleich, LL witterte die Sensation des Gewinns. Um jeden Meter und jeden Ball wurde gekämpft. Wenn es Ost gelang, an unsere Abwehr vorbeizukommen, scheiterten sie an der jede Sekunde hellwachen Torspielerin der LL-Mädchen. Chancen ergaben sich auf beiden Seiten, aber Ost konnte sich jetzt eindeutig mehr Vorteile erarbeitet und hätte mit seinem starken Team und seinen beiden jungen engagierten Trainerinnen auch ein Unentschieden verdient gehabt. Aber unbedingter Siegeswille und Glück waren heute auf unsere Seite. Die D2-Mädchen gewinnen auf der Waldebene 1:2 in einem starken Spiel, das wirklich mehr Zuschauer verdient gehabt hätte. Ich habe mein Weihnachtszumba verpasst, aber euch gestern spielen zu sehen “makes me feel like dancing“ :-).
Am Wochenende können wir zusammen zunächst auf dem Straßburger Weihnachtsmarkt feiern und am Sonntag beim SC Sand ein sicherlich spannendes Turnier erleben. Wir freuen uns drauf.
Ricky