F-1 Junioren: Doppelte Turnierfreude

Am vergangenen Wochenende traten unsere F-1 Junioren mit zwei verschiedenen Mannschaften bei Turnieren in Botnang und Sielmingen an. Da sich die Hallensaison langsam dem Ende zuneigt, wollten wir natürlich beobachten, ob unsere Mannschaft im Winter die Fortschritte gemacht hat, die wir uns erhofft hatten. Dafür waren solch hochklassige Leistungsvergleiche geradezu ideal.

In Sielmingen sollten sieben talentierte Jungs und Rumpelstilzchen an der Seitenlinie für Erfolge sorgen. Wir begannen das Turnier recht erfolgreich, mit einem leicht unglücklichen Unentschieden und einem verdienten Sieg im zweiten Spiel. Nach einer Abschlussniederlage gegen Bernhausen erreichten wir als bester Gruppendritter das Viertelfinale, in welchem die Kinder Bernhausen in einem direkten Rematch mit 1:0 besiegten. Im Halbfinale sollte das Glück nicht auf unserer Seite sein und wir verloren im Siebenmeterschießen gegen Wolfschlugen. Im Endeffekt war dies wohl gar nicht schlecht, da ein dritter Platz, den wir mit einem verdienten Sieg im Spiel um Platz 3 erreichten, für bessere Laune sorgte, als wenn wir, wie unser Halbfinalgegner, im Finale mit 6:0 abgeschossen worden wären. Mit den Ergebnissen trotzten wir ein ums andere Mal den herablassenden Sprüchen von gegnerischen Spielern und Trainern, die uns wohl nicht allzu ernst genommen hatten.

Wir nutzten außerdem die langen Pausen zwischen den Spielen, um uns in den Kabinengang zurückzuziehen und dort jedes Spiel detailliert zu besprechen (und die Kinder nutzen das Waschbecken um sich Irokesen zu machen …). Wir sind mit der fußballerischen Entwicklung unserer Spieler sehr zufrieden, aber ich finde es fast noch beeindruckender wie sich das Fußballverständnis unserer Jungs und Mädels entwickelt. Dies zeigte sich nicht nur in den Nachbesprechungen, sondern zum Beispiel auch in zwei (improvisierten) Eckenvarianten, die jeweils zu einem Tor führten. Die Stimmung innerhalb der Mannschaft war ebenfalls super und so gingen am Ende alle fröhlich mit einem goldenen Pokal nach Hause.

Während des Turniers waren wir jedoch nicht nur mit uns selbst beschäftigt, sondern wir prüften auch ständig die Ergebnisse unserer anderen Mannschaft, die sich in Botnang der Konkurrenz stellte …

Marius

F1 Junioren verdienen sich viel Respekt in Botnang und schlagen sich am Ende selbst

Nach einer überragenden Vorrunde, in der wir jedes Spiel gewinnen konnten, eines sogar nach einem Rückstand, zogen wir mit Siegesgewissheit in die nächste Runde. Aber – oweh- aus einer Führung wurde gegen Plieningen nur ein mageres Unentschieden. Wo einem kühlen Rechner natürlich sofort klar gewesen wäre, dass trotzdem „noch alles drin ist“, verfielen wir wieder in unsere alten Probleme: Verunsicherung, mangelhaftes Passspiel, individuelle Fehler, und alles was in den ersten Spielen top gelaufen ist, löste sich ins Nichts auf. Ausgerechnet gegen den SV Vaihingen- die „alles -nur nicht gegen eine Frau verlieren“ wollten, mußten wir die Segel streichen (verda…;-).

Was leider wieder zeigt: Wir können uns nur selber schlagen, seufz, ein langer Coachingweg geht weiter und weiter,…..

Der SKG Botnang war ein Super Gastgeber, mit vielen netten Gimmicks, wie dem Einlaufen der Mannschaften wie bei Olympia. Wir haben uns so einigen Respekt von anderen Mannschaften verdient, die uns jetzt gern zum Leistungsvergleich einladen, einige Kontakte geschlossen, Einladungen vergeben und bekommen, tolle Spiele gesehen, viel Spaß gehabt mit vielen mitgereisten Fans,….

Wir kommen nächstes Jahr gern wieder und freuen uns zunächst auf ein Wiedersehen bei unserem Ioannis Cup mit einigen dieser supersympathischen Mannschaften.

Ricky

2+

Turnierwochenende der E-Junioren

Bereits am Samstag schossen sich zwei 2009er Teams in Sielmingen ins Viertelfinale.
Am Sonntag ging dann ein gemischtes Team beim Turnier des TSV Musberg in Leinfelden an den Start.
Nach langem Warten starte das von Philipp neu zusammengestellte Team mit einer höchst unglücklichen Niederlage gegen den späteren Turniersieger TSV Leinfelden 1. In einem durchaus ausgeglichenen Duell zog man letztendlich knapp mit 1:2 den Kürzeren. In einer völlig offenen Partie fehlte am Ende das nötige Quentchen Glück. Auch das zweite Spiel war knapp, dieses Mal setzten sich jedoch die Lauchäcker-Kicker durch. Mit überzeugendem Kombinationsfußball, Freude und Durchsetzungsvermögen bezwang man den VfL Sindelfingen mit 2:1. Toller Jugendfußball !
Im dritten Spiel hatte auch der Gastgeber Musberg 1 keine Chance. Unsere Jungs dominierten das Spiel, ließen dem Gegner wenig Raum und gewannen völlig verdient mit 2:0. Nachdem Leinfelden alles gewonnen hatte, ging es im letzten Vorrundenspiel also um den zweiten Platz. Hier übernahm aber von Anfang an der SV Hoffeld das Zepter. So kamen unsere Kicker ein ums andere Mal in die Bredoullie, doch unser Goalie hielt alles, mit allen Körperteilen, die er zur Verfügung hatte. Mit Kampfgeist und Wille hielt man die Null bis zum Ende und verteidigte Rang Zwei.
Im Spiel um Platz 3 ging unseren Jungs dann aber leider die Puste aus und so gab es gegen Leinfelden 2 nichts zu holen. Nach dem 1:3 errang unser Team mit tollen Leistungen einen tollen vierten Platz. Und es hat Spaß gemacht !!

1+