E-Mädchen beim Ioannis-Cup

Ein Heimturnier ist immer etwas Besonderes, aber ganz speziell, wenn man das erste Mal dabei ist. Und das war gestern bei 14 von 17 E-Spielerinnen der Fall. Sportlich waren wir höflich, überließen unseren Gästen die Plätze auf dem Treppchen und hatten ansonsten viel Spaß an und mit unseren beiden Teams bei den Spielen gegen Donzdorf, Hoffeld und Plattenhardt.

 

4+

Users who have LIKED this post:

  • avatar

E-Mädchen machen ihr bestes Saisonspiel

Eigentlich mussten wir heute von einem hohen zweistelligen Ergebnis gegen uns ausgehen, denn die Mädchen aus Heumaden belegen in der Tabelle den zweiten Platz. Aber unsere Mädchen wehrten sich prima gegen körperlich deutlich überlegene Spielerinnen, haben in der ersten Halbzeit versucht zu spielen und sogar den einen oder anderen erfolgreichen Doppelpass hinbekommen. Dass die Gäste von fünf Toren drei per Weitschuss erzielten, spricht auch dafür, dass die Mädchen die Zweikämpfe an und die Defensivarbeit ernst genommen haben. Schließlich haben die Heumadenerinnen verdient mit 5:1 gewonnen und wir beenden die Saison zum zweiten Mal nicht mit einem Handballergebnis. Jetzt ist ein Wochenende Pause, dann beginnen die Turniere… Wir freuen uns drauf!

3+

Users who have LIKED this post:

  • avatar

E-Juniorinnen bleiben auf Kurs…

denn das haben wir in der LL-Mädchen-Fußball-Geschichte wirklich noch nie geschafft: fünf Spiele in Folge ohne eigenen Torjubel! Und das obwohl bei Bernhausen (netterweise) zeitweise nur vier Spielerinnen auf dem Platz standen und die sehr gute Schiedsrichterin schon tendenziell für uns gepfiffen hat. Selbst ein Hand-Neunmeter wollte nicht ins Tor, sondern knallte an die Latte… Ansonsten wieder engagiertes Spiel gegen überlegen Gegnerinnen. Und diesmal gab es nach dem Spiel auch sehr kritische Worte der Spielerinnen an den Trainer, vor allem wegen der Vorgabe, den Ball nicht nach vorne zu dreschen, sondern konsequent hinten raus zu spielen. Das merken die gegnerischen Teams natürlich schnell und stellen unsere Mädchen entsprechend zu. Aber auch wenn ihr es nicht glaubt, das positive Ergebnis dieser Art zu spielen wird man nächste Saison besichtigen können, wenn auch unter Druck selbstsichere Mädchen in der Lage sein werden ein Spiel von hinten zu gestalten. Und dann auch gegen gleichaltrige Mädchen (!) Herzlichen Dank nochmal an tolle Eltern, die nicht murren wegen der Ergebnisse und auch an die Mädchen, die sich die Laune auch heute nicht haben verderben lassen. Außerdem ein dickes Danke an Bernhausen für die nette Behandlung in der zweiten Halbzeit. Jetzt fahren wir am Mittwoch nach Plattenhardt… Vielleicht geht ja doch noch einer rein.

3+

Users who have LIKED this post:

  • avatar