Klasse Moral nach Rückstand

Die B-Juniorinnen gewinnen ihr Heimspiel gegen den Verfolger SV Aufhausen mit 5:2(3:2)! Nachdem die erste Viertelstunde, wie bereits letzte Woche, wieder völlig verschlafen und unkonzentriert angegangen wurde, lag das Team nach wenigen Minuten mit 0:2 in Rückstand. Danach konnte jedoch über die gesamte Spielzeit viel Druck auf den Gegner ausgeübt und dieser mürbe gespielt werden. Bereits zur Pause gingen die FCLL-Mädels dann mit einer Führung in die Kabine, die in der zweiten Hälfte ausgebaut wurde und nicht mehr in Gefahr geriet. Fazit: Tolle Moral nach den anfänglichen Rückschlägen, Tempo immer hoch gehalten und auch spielerisch durchaus ansehnliche Spielzüge. Wenn das jetzt auch einmal über die gesamten 80 Minuten gelingt………….

Endlich wieder draußen

Ja, endlich ! Voller Vorfreude ging es zum ersten Freiluft-Spieltag unserer F2-Junioren nach Degerloch. Nach einer kleinen Odysee über Sielmingen und TuS (lt. Spielplan), ging es auf den Kunstrasenplatz von Germania Stuttgart.
Unsere Jungs legten dann auch gleich erfolgreich los. Ein ums andere Mal wurde dem Gegner der Ball abgeluchst und so das Spiel deutlich gewonnen. Im zweiten Spiel gab es kurz einen Dämfer, ein Traumtor des Gegners (ein Fallrückzieher über unseren Torhüter, unter die Latte ins Netz !!), kaum Entlastung für unser Team und daher eine klare Niederlage. Dies beindruckte unsere Jungs aber keineswegs. Beide Teams zeigten Tugenden des modernen Fußballs, hohes anlaufen des Gegners, Pressing, Balleroberungen ! Dazu Zweikampfstärke und gute Kombinationen. Zwischenzeitlich jedoch aber auch ganzheitliche Ballorientierung oder Pässe in den ganz freien Raum.
Aber auch nach Rückständen kam man wieder zurück ins Spiel und mit viel Wille und Geschick drehte man dann auch die eine oder andere Partie.
Im Schatten des Fernsehturms also ein erfolgreicher, gelungener Auftakt, so die einhellige Meinung unserer Kicker 🙂 und der mitgereisten Fans 🙂

Bambini zeigen Teamgeist im Lokalderby

Mit zwei Teams, insgesamt immerhin 14 Kindern, reisten wir heute den langen Weg zum SV Vaihingen, der als Gastgeber des ersten Staffeltages heute erst mal wieder mit den Bambini Anforderungen zu kämpfen hatte ;-)). Es zeigte sich bei all unseren kleinen Fußballrecken, wie steil die Lernkurve im letzten halben Jahr nach oben gestiegen ist. Sie spielen Pässe, heben den Kopf, laufen in den freien Raum- coole Sache, wenn man bedenkt, dass sich vor kurzem noch Trauben, um den ballführenden Spieler gebildet haben. Die sicht- und meßbaren Verbesserungen machen den Kindern, Trainer und den Zuschauern aller Vereine richtig viel Freude. „Und hattet ihr Spass?“ „ Am Besten war, dass wir unser zweites Team angefeuert haben!!!“ , strahlt ein kleiner Spieler nachdem er sieben Minuten am Stück atemlos skandiert hat „O-MO-NIA-2, O-MO-NIA-2“. Teamgeist hat eben viele Gesichter.

Ricky