Frauenteam: Remis im Duell der Tabellennachbarn

Die Fcll04-Frauen und die SG Schorndorf trennen sich 1:1(0:0)!

Ein gerechtes Unentschieden im Spiel der Tabellennachbarn und das selbe Ergebnis wie im Hinspiel.

In der ersten Hälfte hatten die FCLL-Damen die größeren Spielanteile und einige Chancen, in Hälfte zwei gehörten die ersten 25 Minuten klar den Gästen aus Schorndorf. Die Führung für den FCLL04 fiel deshalb etwas aus dem Nichts, und hatte durchaus Wirkung auf die Schorndorferinnen. Ärgerlich deshalb der Ausgleich kurz vor Schluß, als eine kleine defensive Unaufmerksamkeit zum Gegentor führte.

Alles in allem ein Ergebnis mit dem alle leben können, in einem sehr intensiv geführten Spiel.

Frauen mit knappem Sieg

Die FCLL04-Frauen gewinnen ihr Heimspiel gegen den VfR Birkmannsweiler mit 1:0(1:0)!

Bei sommerlichen Temperaturen entwickelte sich ein etwas zähes Spiel gegen gut verteidigende Gäste. Zwar waren die FCLL-Mädels über 90 Minuten feldüberlegen und ließen praktisch keine Chancen zu, die eigene Offensivkraft lahmte allerdings, auch weil Birkmannsweiler sehr gut verschob und griffig in den Zweikämpfen war. Beste Phase waren die 15 Minuten vor der Pause, in der dann auch der entscheidende Treffer fiel. Insgesamt ein verdienter Sieg und ein weiterer Schritt in der Entwicklung des Teams, eben auch einmal ohne Glanz 3 Punkte relativ souverän einzufahren.

Gute Besserung an die verletzte Spielerin der Gäste(Bänder?!) und an Hella(Knie), die einen heftigen Crash hatten!

 

Frauen: Niederlage nach famosem Spiel und ein Playdoyer für FairPlay

Die FCLL-Frauen verlieren das Auswärtsspiel beim SV Hegnach II mit 0:3(0:0)!

So seltsam das klingen mag – die Niederlage war eine der besten Leistungen eines FCLL-Frauenteams im nun siebten Jahr Frauenfussball in unserem Verein.

Über 70 Minuten hielten die FCLL-Mädels den Hegnacherinnen stand, ehe die Gegentore in den Minuten 71./89.und 90.+4 fielen. Von einer überragenden Torspielerinnenleistung über eine enorme Laufleistung und großem kämpferischen Einsatzes, bis zu sogar einigen eigenen Torchancen war das eine famose Vorstellung.

Nun zur Erklärung und zum Playdoyer: Die Hegnacherinnen waren mit 5 Spielerinnen aus dem ersten Team angetreten(das spielfrei hatte). Der SV Hegnach I spielt in der Regionalliga Süd, der dritthöchsten Spielklasse in Deutschland, also 5 (!!!) Klassen über der Bezirksliga. Die Regularien des WFV lassen dies zu….

Es geht nicht um die Niederlage oder 3 Punkte, aber eine Ligabetrieb wird dadurch ad absurdum geführt und hat mit FairPlay, das wir unseren Spielerinnen versuchen bei zu bringen, nichts mehr zu tun, und ist letztendlich klare Wettbewerbsverzerrung.

Haken wir das ab und nehmen es als Erfahrung mit, und hoffen daß der WFV irgendwann die Regeln ändert……..