Mairegen, Kälte und trotzdem guter Fußball

Bei der diesjährigen Qualifikation für den U11-ScharrNationsCup beim SV Vaihingen sicherte sich die E1 am Maifeiertag mit Siegen gegen SSV Zuffenhausen (2:0), TSG Young Boys Reutlingen (2:1), SV Vaihingen II (5:0) und einem Unentschieden gegen SG Rosenhöhe Offenbach (0:0) den Sieg in der Gruppenphase. Auch im Achtelfinale gegen die Neckarsulmer Sportunion (2:0) und im Viertelfinale gegen den TUS Freiberg (2:0) zeigten die 11 Jungs&Mädels eine starke Leistung. Das bis dahin einzige Gegentor resultierte aus einem direkten Freistoß, der für unseren Torwart unerreichbar hoch einschlug. Im Halbfinale stand uns dann mit dem FC 08 Villingen ein spielstarkes team gegenüber, das auch schnell in Führung ging. Auch nach dem 0:2 spielten die Lauchkicker mutig nach vorne und versuchten den Anschlusstreffer zu erzielen, was uns leider trotz einiger guter Chancen mit Aluminiumbeteiligung nicht gelang. Letztendlich wurden wir dann ausgekontert und verloren deutlich mit 0:5. Im abschließenden Platzierungsspiel gegen Rutesheim waren dann die Lust und Motivation raus und die Kraft und Konzentration weg, so dass wir auch hier deutlich unterlegen waren.  Alles in allem haben wir einen starken Auftritt bei einem gut besetzten Turnier gezeigt und für unsere Verhältnisse mit Platz 4 auch das maximal mögliche erreicht. Je 3 Tore erzielten Fabel, Achley und Flau; Oca, Elpi, Tywo und Qusel waren jeweils 1x erfolgreich. Gratulation für den Turniersieger Vfl Herrenberg, der sich direkt für den internationalen ScharrNationsCup am 24./25.06. qualifiziert hat.

0

E1 und E2 mit Superzahl 6

Beide E-Juniorenteams erzielten am vergangenen Spieltag jeweils 6 Tore.

Die E1 erspieltte sich gegen Sillenbuch III einen sicheren Sieg und ist noch ohne Gegentor in der Frühjahrsstaffel. Nach einem guten Start war die Chancenauswertung in der ersten Hälfte das einzige Manko, obwohl es mit 5:0 in die Pause ging. In der zweiten Hälfte ging aufgrund fehlender Konzentration und dauernder Wechsel der Spielfluss verloren und die jüngeren und nun höher angreifenden Sillenbucher hätten den Anschlusstreffer verdient gehabt. Die Tore erzielten Flau 3, Bencal, Oca und Kraka je 1.

Die E2 erreichte mit 6 Auswärtstoren ein Unentschieden bei den Sportfreunden Stuttgart. Das Spiel war ein ständiges Auf-und-ab, da die Jungs nach einer 3:2 Halbzeitführung, sogar 5:2 vorne lagen, bevor die Gastgeber auf 6:5 vorlegten. Kurz vor Ende wurde dann doch noch der verdiente Ausgleichstreffer erzielt.

0