Saisonfinale der E2-Junioren

Am Dienstag 21.5. begrüßten wir hier im Lauchäcker, in unserem vorgezogenen, letzten Saisonspiel, die Spielvereinigung aus Stetten.
In Halbzeit eins wurde so einiges geboten. Trotz Regen und unangenehmen Temperaturen bestimmten unsere Jungs von Beginn an die Partie. Schnell erzielte man in einer fulminaten Anfangsphase zwei Tore und erspielte sich immer wieder gute Möglichkeiten. In dieser Phase des Spiels konnte der Gegner nicht viel dem druckvollen Spiel entgegen setzen. Unserer Defensive ließ den Stettenern überhaupt keine Entfaltungsmöglichkeiten und vorne wurden die Toren erzielt, wobei die eine oder andere Chance auch noch ausgelassen wurde. Völlig unerklärlich ist dann, gegen Ende der ersten Halbzeit, der Konzentrationsverlust, der ganz in blau gekleideten Jungs. Die anfängliche Spielstruktur ging völlig flöten, es gab wieder gehäuft Abspielfehler, ein wildes Durcheinander entstand und man ließ den Gegner besser ins Spiel kommen. Dennoch ging es mit einem hochverdienten 3:0  in die Pause.
Nach dem Wechsel bestimmten unsere Jungs zunächst wieder das Spielgeschehen und belohnten sich an diesem Tag auch mit Toren. Allerdings steckte das Filderteam aus Stetten nie auf und konnte noch einige Angriffe starten, folgerichtig fielen dann auch die Anschlußtreffer. Dabei herrschte jeweils ein kollektives Zuschauen bis der Ball hinter die Torlinie rollte.  Das Spiel war jedoch früh entschieden und plätscherte, auch bedingt durch die vielen Wechsel, dem Ende entgegen. Durch eine engagierte Leistung, mit gelungenen Spielzügen, mit Toren und einer geschlossenen Manschaftsleistung, konnten unsere Jungs absolut überzeugen und beendeten die Saison also mit einem tollen 7:2 Erfolg.
Alles in Allem war es aber eine eher durchwachsene Saison, mit einigen eher holprigen Partien.
Kompliment jedoch an die Jungs für ihre Fortschritte und für die verbesserten Leistungen der letzten Spiele. So konnte der Tabellenführer aus Sillenbuch vor Wochenfrist, vor etliche Probleme gestellt werden und trotz deutlicher Niederlage, ließ unser Team nie die Köpfe hängen und erspielte sich einige Tormöglichkeiten, die hier noch leider ungenutzt blieben.
Am vergangenen Samstag ging es dann auf die Waldebene. Zur Überraschung der Ostler begannen unsere Jungs auch hier noch einmal deutlich verbessert. In Halbzeit eins waren die Gastgeber nahezu chancenlos. Spielerisch, wie auch kämpferisch war dies die beste Saisonleistung ! Mehr als verdient ging es mit einer 2:0 Führung in die Halbzeit. Nach der Pause wurde das Spiel etwas ausgeglichener, ohne große Möglichkeiten hüben wie drüben. Doch dann reichten den Gastgebern drei Minuten der totalen Unruhe unseres Teams, das Spiel zu drehen. Völlig konfus dahin taumelnd fing man drei Treffer und die komplette Partie war auf den Kopf gestellt. Doch auch hier richteten sich unsere Junioren noch einmal auf und erspielten sich Torchancen. Das große Manko blieb aber auch hier die Verwertung. Unterm Strich eigentlich eine unverdiente und sehr unglückliche Niederlage. Aber ein super tolles Spiel !               

                                                           Also Jungs: Dran bleiben !

1+

Turnierwochenende der E-Junioren

Bereits am Samstag schossen sich zwei 2009er Teams in Sielmingen ins Viertelfinale.
Am Sonntag ging dann ein gemischtes Team beim Turnier des TSV Musberg in Leinfelden an den Start.
Nach langem Warten starte das von Philipp neu zusammengestellte Team mit einer höchst unglücklichen Niederlage gegen den späteren Turniersieger TSV Leinfelden 1. In einem durchaus ausgeglichenen Duell zog man letztendlich knapp mit 1:2 den Kürzeren. In einer völlig offenen Partie fehlte am Ende das nötige Quentchen Glück. Auch das zweite Spiel war knapp, dieses Mal setzten sich jedoch die Lauchäcker-Kicker durch. Mit überzeugendem Kombinationsfußball, Freude und Durchsetzungsvermögen bezwang man den VfL Sindelfingen mit 2:1. Toller Jugendfußball !
Im dritten Spiel hatte auch der Gastgeber Musberg 1 keine Chance. Unsere Jungs dominierten das Spiel, ließen dem Gegner wenig Raum und gewannen völlig verdient mit 2:0. Nachdem Leinfelden alles gewonnen hatte, ging es im letzten Vorrundenspiel also um den zweiten Platz. Hier übernahm aber von Anfang an der SV Hoffeld das Zepter. So kamen unsere Kicker ein ums andere Mal in die Bredoullie, doch unser Goalie hielt alles, mit allen Körperteilen, die er zur Verfügung hatte. Mit Kampfgeist und Wille hielt man die Null bis zum Ende und verteidigte Rang Zwei.
Im Spiel um Platz 3 ging unseren Jungs dann aber leider die Puste aus und so gab es gegen Leinfelden 2 nichts zu holen. Nach dem 1:3 errang unser Team mit tollen Leistungen einen tollen vierten Platz. Und es hat Spaß gemacht !!

1+

E2-Junioren in S-Ost ohne Erfolg

An unserem dritten Spieltag ging es auf die Waldebene. Auf dem Kunstrasen der SpVgg Stuttgart-Ost begannen dann die Gastgeber sehr druckvoll und überzeugten mit einem strukturierten Spielaufbau. Auch körperlich konnten sich die Ostler gut durchsetzen, vermutlich weil sie größtenteils mit dem älteren Jahrgang antraten. So konnten sich unser Kicker lediglich mit langen Abschlägen behelfen, welche zum Teil jedoch durchaus gefährlich waren, zunächst aber noch ohne nennenswerte Gefahr vor dem gegnerischen Tor. Die Spielvereinigung war weiterhin spielbestimmend, so hatte unser Torhüter Mika einen arbeitsreichen Spieltag. Aus dieser Bedrängnis heraus fiel dann auch das 1:0. Und auch danach verhinderten Torwartparaden, der Pfosten und Abwehrgeschick einen höheren Rückstand. Kurz vor der Halbzeit nutzte Leopold jedoch einen Konter, nachdem er kurz zuvor noch knapp scheiterte und man ging mit dem Ausgleich in die Pause.
Nach Wiederbeginn drängten die Gastgeber auf die Führung und nach einer gelungenen Ballstaffette markierten diese dann auch das 2:1. Wer jetzt dachte, es würde eine klare Angelegenheit, der täuschte sich, denn nun kamen unsere Spieler wiederum besser ins Spiel. Nachdem Younes sehr schön frei gespielt wurde, konnte nur der Pfosten für den Gegner retten. Kurze Zeit später: Nach einem langen Abschlag und nachdem der letzte Abwehrspieler den Ball unterlaufen hatte, lief Linus alleine auf den gegnerischen Törhüter zu, spitzelte den Ball an diesem vorbei und wurde von den Beinen geholt. Alle rechneten mit einem Pfiff – aber Fehlanzeige ! Nun wurde es kurios. Konnte man diesen „Zwischenfall“, mit viel Wohlwollen, noch als unglücklichen Zusammenprall werten, duplizierte sich das „Ereignis“ wenige Minuten später. Wieder ein langer Abschlag von uns, wieder unterläuft der gegnerische Abwehrspieler den Ball und wieder ist Linus alleine vor dem Torwart, wieder wird dieser zu Boden befördert und, man kann es sich schon denken, der „Betreuer der gegnerischen Mannschaft“ (ich möchte ihn nicht Schiedsrichter nennen) ließ zur aller Verblüffung weiter spielen. Doch unsere Jungs ließen sich nicht beirren und versuchten mit all Ihren Möglichkeiten den Ausgleich zu schaffen. Doch kurz vor Ende der Partie schlossen die Ostler zwei Konter erfolgreich ab und siegten 4:1. Es war Alles in Allem ein verdienter, aber zu hoher Sieg für die Gastgeber, mit mehr als einem Beigeschmack. Denn FAIR sieht anders aus !

0