Mission D-Bezirksliga erfolgreich beendet

Mit dem heutigen Sieg in Plattenhardt hat die D1 ihre Bezirksligasaison erfolgreich beendet. Infolge der unfassbar vielen Verletzungen in der Rückrunde war klar, dass nur mit einem Dreier im Abschlussspiel  die Klasse zu halten wäre. Und wir haben es dem VfB jetzt vorgemacht, wie es geht. In der ersten Halbzeit dauerte es ein wenig bis sich das Team an die quadratisch kleinen Platzverhältnisse gewöhnt hatte. Doch dann reichte ein schön heraus gespielter Treffer für die Pausenführung. Das spielentscheidende 2:0 fiel direkt nach dem Wiederanpfiff: vom eigenen Anspiel weg führte eine one-touch-Ballstafette über ca. 25 Stationen bis ins gegnerische Tor, ohne dass auch nur ein Plattenhardter den Ball berühren konnte. Auch die weiteren Tore waren herauskombiniert und der Sieg hätte noch höher ausfallen können. Mit etwas Glück hätten wir vom bisherigen vorletzten Platz noch auf den 4. Rang vorrücken können, so wurde es letztendlich der mittlere 5. Tabellenplatz. Jetzt drücken wir unserer C noch die Daumen im Entscheidungsspiel gegen Bonlanden, damit wir nächste Saison in der C-Leistungsstaffel starten können.

4+

Solides Spiel zum Saisonende

Im Hinspiel haben sich unsere C-Mädchen sehr schwer getan gegen das kampfstarke 7er-Team aus Hoffeld und entsprechend 3:4 verloren. Gestern war das in Halbzeit eins sehr ähnlich: vielleicht ein leichtes Chancenplus auf unserer Seite, aber kein schönes und von Zweikämpfen geprägtes Spiel mit einem logischen Pausenstand von 1:1. In Halbzeit zwei und mit zunehmender Spielzeit bekamen unsere Mädchen mehr Raum und konnten dann auch Ball und Gegnerinnen laufen lassen. Nach einem großartigen Freistoßtor zappelte der Ball dann noch weitere zwei mal im Hoffelder Netz. So endete das lange offene Spiel mit 4:1. Wie das Spiel gelaufen wäre, hätte die Hoffelder Torspielerin nach einem Pressschlag nicht verletzt ausgewechselt werden müssen, wissen wir natürlich nicht, wünschen aber gute Besserung und schnelle Genesung!

1+

Saisonfinale der E2-Junioren

Am Dienstag 21.5. begrüßten wir hier im Lauchäcker, in unserem vorgezogenen, letzten Saisonspiel, die Spielvereinigung aus Stetten.
In Halbzeit eins wurde so einiges geboten. Trotz Regen und unangenehmen Temperaturen bestimmten unsere Jungs von Beginn an die Partie. Schnell erzielte man in einer fulminaten Anfangsphase zwei Tore und erspielte sich immer wieder gute Möglichkeiten. In dieser Phase des Spiels konnte der Gegner nicht viel dem druckvollen Spiel entgegen setzen. Unserer Defensive ließ den Stettenern überhaupt keine Entfaltungsmöglichkeiten und vorne wurden die Toren erzielt, wobei die eine oder andere Chance auch noch ausgelassen wurde. Völlig unerklärlich ist dann, gegen Ende der ersten Halbzeit, der Konzentrationsverlust, der ganz in blau gekleideten Jungs. Die anfängliche Spielstruktur ging völlig flöten, es gab wieder gehäuft Abspielfehler, ein wildes Durcheinander entstand und man ließ den Gegner besser ins Spiel kommen. Dennoch ging es mit einem hochverdienten 3:0  in die Pause.
Nach dem Wechsel bestimmten unsere Jungs zunächst wieder das Spielgeschehen und belohnten sich an diesem Tag auch mit Toren. Allerdings steckte das Filderteam aus Stetten nie auf und konnte noch einige Angriffe starten, folgerichtig fielen dann auch die Anschlußtreffer. Dabei herrschte jeweils ein kollektives Zuschauen bis der Ball hinter die Torlinie rollte.  Das Spiel war jedoch früh entschieden und plätscherte, auch bedingt durch die vielen Wechsel, dem Ende entgegen. Durch eine engagierte Leistung, mit gelungenen Spielzügen, mit Toren und einer geschlossenen Manschaftsleistung, konnten unsere Jungs absolut überzeugen und beendeten die Saison also mit einem tollen 7:2 Erfolg.
Alles in Allem war es aber eine eher durchwachsene Saison, mit einigen eher holprigen Partien.
Kompliment jedoch an die Jungs für ihre Fortschritte und für die verbesserten Leistungen der letzten Spiele. So konnte der Tabellenführer aus Sillenbuch vor Wochenfrist, vor etliche Probleme gestellt werden und trotz deutlicher Niederlage, ließ unser Team nie die Köpfe hängen und erspielte sich einige Tormöglichkeiten, die hier noch leider ungenutzt blieben.
Am vergangenen Samstag ging es dann auf die Waldebene. Zur Überraschung der Ostler begannen unsere Jungs auch hier noch einmal deutlich verbessert. In Halbzeit eins waren die Gastgeber nahezu chancenlos. Spielerisch, wie auch kämpferisch war dies die beste Saisonleistung ! Mehr als verdient ging es mit einer 2:0 Führung in die Halbzeit. Nach der Pause wurde das Spiel etwas ausgeglichener, ohne große Möglichkeiten hüben wie drüben. Doch dann reichten den Gastgebern drei Minuten der totalen Unruhe unseres Teams, das Spiel zu drehen. Völlig konfus dahin taumelnd fing man drei Treffer und die komplette Partie war auf den Kopf gestellt. Doch auch hier richteten sich unsere Junioren noch einmal auf und erspielten sich Torchancen. Das große Manko blieb aber auch hier die Verwertung. Unterm Strich eigentlich eine unverdiente und sehr unglückliche Niederlage. Aber ein super tolles Spiel !               

                                                           Also Jungs: Dran bleiben !

1+