Klasse Leistung in Gechingen

Nach zwei Spielabsagen durch den Tabellenführer und den damit verbundenen Verlegungen des Topspiels waren unsere B-Juniorinnen nun mittlerweile beinahe vier Wochen ohne Spiel. Dennoch hielt man sich im Training fit und die Konzentration hoch.
Die war beim Auswärtsspiel in Gechingen notwendig. Die Gegnerinnen spielten von Beginn an mit Abwehrriegel und auf Konter. Ein Matchplan, der mit seiner disziplinierten Ausführung unsere FCLL-Mädels vor eine große Herausforderung stellte.
 
Hatte man das erste Spiel noch dominiert, fanden wir aus dem Spiel heraus wenig bis keine Lösungen und nutzten die wenigen Abschlusschancen nicht gut genug aus. Auch aus Trainersicht muss man Gechingen für den Matchplan und die starke Umsetzung loben. Immer wieder kamen unsere B-Mädels in Bedrängnis, wenn sich die Flügelspielerinnen der Gegnerinnen durchsetzen konnte.
 
Ein Spitzenteam der Staffel muss jedoch Wege finden solche Spiele zu gewinnen. Gut, dass Eckbällen eine ganze Trainingseinheit gewidmet wurde. Zwei mal konnte unsere Kapitänin nach Eckball ein Tor für sich verbuchen. Nach dem 0:2 im späten Spielverlauf fiel dann auch bei Gechingen die Konzentration etwas ab und nach beeindruckendem Solo durch vier Spielerinnen wurde zum 0:3 Endstand eingeschoben.
 
Wege zu finden und zu erarbeiten ist eine Stärke unseres Teams. Des Weiteren verbessert sich auch vor allem die Kommunikation und das Stellungsspiel auf dem Platz. Es sind immer wieder weitere Entwicklungsschritte zu beobachten.
 
Luft nach oben bleibt dennoch immer. Wir arbeiten weiter. Da kommenden Samstag der selbe Gegner auf uns wartet, liegt es nun auch am Trainerteam einen Matchplan zu erarbeiten, um die toll kämpfende Truppe aus Gechingen früh zu knacken.

Schreibe einen Kommentar

*