Am Ende des Tages zählt nur….das letzte Spiel

Heute war alles drin: Unglücklich gefangene Tore, unglücklich nicht geschossene Tore, Weinkrämpfe, Wutanfälle, Beschimpfungen der eigenen Leute, Tätlichkeiten, kurzum Trainern und Eltern waren heute sehr gefordert im Tränentrocknen, Beruhigen, Wogen glätten, Schlichten, und so weiter und so fort. Kein einfacher Tag also, in diesem unfassbar perfekt organisierten Turnier in Denkendorf. Nach dem dritten – ja unglücklichen -Spielverlauf, warf mein 7 jähriger (!!!) Torspieler seine Torwarthandschuhe von sich mit den Worten: „ich beende hiermit meine Karriere“. Und während ich noch sinniere über Karriereausrichtungen, schießen die Jungs ein Tor nach dem anderen und all der Ärger, Wut und Frust entlädt sich nach der Emotionskumulation in so frenetischem Jubel, dass man meinen könnte, wir hätten die WM gewonnen und nicht das Spiel um Platz 9.
Aufgeräumt und mit strahlenden Gesichtern lassen uns die Knirpse fassungslos das Fazit ziehen: Wir müssen dringend noch an der emotionalen Stabilität und dem Teamgeist arbeiten- kicken können wir nämlich, und ganz zentral: Entscheidend ist das letzte Spiel, denn ein verlorenes Finale ist schlimmer als ein eroberter neunter Platz- zumindest, wenn man sieben ist 😉
Ricky

0

Schreib einfach: „Heute war es richtig gut“ (D2-Mädchen)

.. dieser Aufforderung komm ich gerne nach. Denn bei dem Turnier beim TSV Bernhausen war heute sehr vieles richtig gut: Nach dem zweiten Spiel wurden Zweikämpfe gewonnen, die Defensive stand stabil, die Offensive wurde immer besser, Passspiele wurden genauer und raffinierter, die neue 2-1-1 Formation machte das Spiel schneller… und darüber hinaus zeigte sich heute etwas, was dieses gute Team für meinen Geschmack bisher immer ein bisschen vermissen ließ: Kampfgeist und Leidenschaft – heute hat man sie gesehen und vor allem gespürt!!!! Das hat auch zur deutlich wahrnehmbaren Stimmungsverbesserung innerhalb der Mannschaft geführt. Die Bewirtung in Bernhausen war gewohnt gut, die Schiedsrichterleistung souverän zurückhaltend….heute war eben vieles richtig richtig gut.
Ricky

0

Kids ‘R’ Coaching

Am vergangenen Mittwoch ist bei uns E2-Junioren die Serie Kids ‘R’ Coaching, in der jeweils ein(e) SpielerIn in den kommenden Trainingseinheiten mit einer Übung das Team coachen darf, gestartet.

Aufgabe der Kids ist es, aus den Stärken und Schwächen der letzten Spiele und Turniere, einen Trainingsschwerpunkt, wie z.B. Passspiel, Ballgewinnspiel, 1 gegen 1,… zu setzen und aus dem WorldWideWeb und Co. eine passende Übung zu wählen und mit eigener Skizze und Notizen vorzubereiten.

Im Training stehen wir Trainer natürlich in den ca. 15 Minuten von Anfang an zur Seite um sie stets zu unterstützen.

Wir möchten mit dieser Serie den Kids einen kleinen Einblick in die Aufgaben des Trainers zeigen, sie dabei in ihrer Kreativität fördern und sie damit als Team noch mehr zusammenwachsen zu lassen.

Am Mittwoch war unser einziges Mädchen am Start und wählte eine Übung zum Thema Passspiel, Ball halten und Ballgewinnspiel aus. Eine tolle Übung, die dem gesamten Team sehr viel Spass und Freude bereitet hat.

Am Ende der Übung bekam Despina dann noch sehr viel positives Feedback von allen Teamkameraden. Einfach klasse Despina, dass du dich freiwillig für das 1. Kids ‘R’ Coaching gemeldet hast, dass ist MUT!

Am Freitag übernahm Mohammed eine Übung in Runde 2 des Kids ‘R’ Coaching. Schwerpunkt waren Zweikampf im 1 gegen 1 mit Torabschluss. Seine Mitspieler fanden die Übung toll und haben leidenschaftlich mitgemacht. Gleichzeitig durfte Mohammed live miterleben, wie herausfordernd das Training mit unseren Kids so manchmal ist.

Wir freuen uns auf die nächsten Trainingseinheiten mit den Kids an unserer Seite!

Eure Coaches

1+