D2-Juniorinnen feiern Weihnachten in Strasbourg… und sammeln Erfahrung bei Bundesligaverein

Ein Weihnachtsevent der besonderen Art hat sich Coach Corey für das gesamte Team der D2 einfallen lassen: Am Sonntag sollte an einem Turnier des Bundesligisten FC Sand teilgenommen werden. Da dieses in der Nähe von Strasbourg stattfand, reisten wir schon einen Tag früher an, um den dortigen Weihnachtsmarkt gemeinsam zu besuchen. Außer dessen mittelalterlicher Schönheit, setzte ein besonderes Highlight, dass wir im Hotel die Spielerinnen vom mehrfachen Meister „Turbine Potsdam“ trafen, die am nächsten Tag ein Spiel gegen Sand bestritten. Die ließen sich auch gern mit unseren Spielerinnen fotografieren, weshalb wir beim Spiel SC Sand vs. Turbine Potsdam auch für TP jubelten, obwohl uns Sand freien Eintritt gegeben hatte und sich überhaupt als hervorragender Gastgeber des gesamten Spieltages inklusive des Turniers erwies.
Ach ja das Turnier- wir traten wie gemeldet mit zwei Teams an, Ehrensache, obwohl wir im Vorfeld etliche Ausfälle zu beklagen hatten. Für mein Gefühl waren die besten Teams der dortigen Region vertreten und wir mittendrin, wo wir uns letztendlich auch platzierten. Kurzum: Es war in jeder Hinsicht ein Kampf für unsere jungen Spielerinnen. Physisch und mental gingen sie an ihre Grenzen und in Ermangelung an Ersatzspielerinnen manchmal auch drüber hinaus- absoluten Respekt für diese Leistung, diese Haltung zeichnet euer Team aus! Wir haben eine Menge gelernt, denn wann hat man schon mal die Gelegenheit in einem international besetzten Turnier dieser Stärke zu spielen- es war sagen wir mal „lehrreich“. Und Spielerinnen und Trainer gehen jetzt in die verdiente Winterpause.
Danke Corey für die Organisation dieses Wochenendes, das so einen gelungenen Abschluss dieser tollen Hinrunde darstellt. Nächstes Jahr fahren wir gern wieder hin- zur „Capitale de Noel“ und nach Sand und zum Spielen, zum Lachen, zum Feiern, zu besonderen Erlebnissen und zu allem, was Weihnachten schön macht….
Ricky

Schreibe einen Kommentar

*