D2-Jugend (U12): Heimspiel gegen den SG Weilimdorf II

Heute ging es am letzten Spieltag, bei sonnigem Wetter, zum dritten Mal hintereinander gegen einen Tabellennachbarn. Nach den Spitzenspielen, Zweiter gegen den Dritten, Zweiter gegen den Ersten, war heute die Paarung Dritter gegen den Vierten an der Reihe.  Die Jungs haben in der ersten Halbzeit nicht viel zugelassen und so konnten unsere Helden in einem unterhaltsamen Spiel mit 2:0 in die Pause gehen.

Der SG Weilimdorf hat sich in der Pause nochmals vorgenommen, fußballerisch alles herauszuhauen (natürlich absolut fair). Das Spiel wurde nun etwas schneller. Unsere Helden haben gut dagegen gehalten, aber mussten doch den Anschlusstreffer in der 43. Minute hinnehmen. Danach gab es noch hüben wie drüben einige Torchancen und das Ergebnisse hätte auch etwas anders aussehen können. Insgesamt haben unsere Helden, aus unserer Sicht, doch verdient gewonnen und konnten sich damit, punktgleich mit dem Zweitplatzierten TSV Harthausen, den 3. Tabellenplatz in der Staffel sichern.

Kommen wir gleich zur Zusammenfassung der ersten Saisonhälfte. Das unsere Jungs, alle Jahrgang 2007, in der oberen Hälfte der Tabelle mitspielen, war, wenn wir ehrlich sind, zu erwarten. Dies konnte man schon im Testspiel im September, bevor die Runde los ging, gegen den TSV Musberg sehen (Endergebnis 3:3). Übrigens, Gratulation an den TSV, der am Ende, in seiner Staffel auf dem ersten Platz landete.

Das wir aber bis zum vorletzten Spieltag um die Meisterschaft mitspielen, war doch überraschend und hat uns alle natürlich sehr gefreut und sehr viel Spaß gemacht. Dies war für uns eine neue Erfahrung. Ganz nebenbei und inoffiziell scheint es so, wenn man sich die Konstellation in den anderen Kreisstaffeln anschaut, dass wir als 9. Aufsteiger in die Leistungsstaffel aufsteigen würden.

Man kann mit der Staffelrunde und der Spielweise unserer Helden daher sehr zufrieden sein. Natürlich gibt es noch viel zu verbessern und zu lernen, aber unser Trainerteam sieht auch, dass unser 2007er-Team sehr viel Potential hat und dass die Jungs an guten Tagen phänomenal gut spielen. Auch gegen 2006er-Teams.

Unser Fußballjahr ist auch noch nicht zu  Ende. In zwei Testspielen geht es noch gegen die beiden Vereine, Spvgg Möhringen und den IBM KLUB Böblingen, die uns jetzt schon seit fast 4 Jahren begleiten. Wir freuen uns schon auf das Wiedersehen und hoffen darauf, dass sich das Wetter noch hält.

 

Unser Motto:

„Möglichst attraktiven Fußball spielen und optimalerweise noch gewinnen, aber nicht unbedingt“


0

D2-Jugend (U12): Auswärtsspiel beim MTV Stuttgart III

Heute ging es im Spitzenspiel gegen den MTV Stuttgart III. Der Erste gegen den Zweiten auf einem tollen neuen Kunstrasen.

Kopf hoch Jungs. Die Jungs vom MTV Stuttgart III sind ein Jahr älter und uns körperlich  weit überlegen. Ihr habt gut gespielt und euer Bestes gegen. Der MTV Stuttgart war die bessere Mannschaft, ohne Frage und dies wird von uns auch anerkannt.

Da ich hier oft, bezogen auf das Spiel beider Mannschaften, von einem gewonnenen Tag für den Jugendfußball spreche, muss ich den Tag heute auch bewerten.

Der Jugendfußball kann nur gewinnen, wenn man die Philosophie und das Leitbild des Jugendfußballs auf dem Platz sieht und dies ist gerade in der Kreisliga wichtig. Denn die Jungs wollen jeden Samstag Spaß am Spiel haben und wollen nicht mit der Sorge auf den Platz gehen, dass man sich verletzt.

Schade…. 😥

 

Unser Motto:

„Möglichst attraktiven Fußball spielen und optimalerweise noch gewinnen, aber nicht unbedingt“


0

D2-Jugend (U12): Auswärtsspiel beim TSV Harthausen

🙂                   1:0, 2:0, 2:1 // 2:2, 2:3, 2:4, 3:4, 4:4, 4:5, 5:5, 5:6                    🙂

Heute ging es am 7. Spieltag bei regnerischem Wetter gegen den Tabellenzweiten TSV Harthausen. Also ein echtes Spitzenspiel. Der Zweite gegen den Dritten.

Unsere Jungs wussten heute nicht so recht, wo sie nach dem 1:4 vom letzten Samstag stehen. Die Verunsicherung wurde noch größer, als man die älteren und einen Kopf größeren Jungs der Harthausener gesehen hat.

Zuerst ein großes Lob an den TSV Harthausen und seinem fairen Spiel. Solch ein Ergebnis kommt nur zustande, wenn beide Mannschaften toll spielen.  🙂

Was an diesem Samstagnachmittag passierte, war unfassbar. Phänomenal und wunderbar für den Jugendfußball.

Unsere Jungs haben in den ersten 10 Minuten verhalten begonnen – einige gute Angriffe unsere Jungs. Dann der Doppelschlag in der 10. und 13. Minute. 2:0 Harthausen.

Unsere Jungs haben sich nicht unterkriegen lassen und ihr Spiel weiter durchgezogen und wurden in der 27. Minute durch das 2:1 belohnt. Das 2:2 hing schon in der Luft, aber mit 2:1 ging es in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit gingen unsere Helden noch mutiger ins Spiel, so dass es nach 45 Minuten 2:4 stand. Doch dann drehte der TSV Harthausen nochmals auf. Doppelschlag in der 47. und 49. Minute zum 4:4.

Das gute Spiel wurde auf beiden Seiten noch besser. Chancen über Chancen, hüben wie drüben. Ein enormes Tempo. Wahnsinn, Jungs  🙂  und damit meine ich beide Mannschaften.

In der 54. Minute das 4:5 für unsere Helden. Riesige Freude nach dem Tor auf den Platz.

55. Minute 5:5. Die Freude auf dem Platz wurde noch größer. Fans und Spieler waren aus dem Häuschen.

Damit meine ich wieder alle. Die Harthausener und die Lauchäcker Anhängerschaft und Spieler. Die Stimmung war grandios. Das Spiel war ja noch nicht zu Ende. Rauf, runter. Wer das Spiel als Sieger verlassen wird, war nicht klar.  Ich glaube ein Bundesligaspiel kann man dagegen vergessen.

Und dann die Nachspielzeit. Letzter Angriff unserer Helden in Minute 60+2. Das unglaubliche 5:6 und dann der Abpfiff. Das muss man miterlebt haben. Toll, wie unsere Jungs nach Ihrem gemeinsamen Jubel und ohne, dass der Trainer was gesagt hat,  zu den Jungs vom TSV Harthausen gegangen sind. Es wurde jeder abgeklatscht. Der sportliche Respekt zueinander war richtig greifbar. So muss es sein!!!

Das ist unser Sport!!! Solch einen Samstag möchte man nicht missen.

Dies muss man betonen, hier wurde nicht nur von Fairness und Fairplay gesprochen. Hier wurde es umgesetzt. Für mich haben beide Mannschaften den Fairplay-Pokal verdient.

Nochmal zurück zu unseren Helden. Solch ein Spiel haben wir nicht zum ersten Mal erlebt. In der F- und in der E-Jugend hatten wir schon mehrere solche Spiele. Daher trifft unser Motto wieder voll ins Schwarze und ist vermutlich kein Zufall.

Unser Motto:

„Möglichst attraktiven Fußball spielen und optimalerweise noch gewinnen, aber nicht unbedingt“

1+